Das Bildnis des Dorian Gray

Handlungsballett von Stéphen Delattre
Date / Heure
Samstag, 29. Februar 2020, 19.30 heures
Lieu
Visp (Theatersaal)
Prix
Catégorie 1: CHF 60.00
Catégorie 1: CHF 30.00
Catégorie 2: CHF 50.00
Catégorie 2: CHF 25.00
Catégorie 3: CHF 40.00
Catégorie 3: CHF 20.00
Prévente à partir
26.08.2019, 09 heures
De Retour

Delattre Dance Company, Mainz

Nach dem Roman von Oscar Wilde

«Wie traurig zu wissen, dass ich älter werde, aber dieses Gemälde stets jung bleibt.»

Dorian Grays Worte über das Portrait, für das er Modell gestanden hat, werden zum Wendepunkt im Leben des unschuldigen und naiven Schönlings. Unter dem Einfluss Lord Henrys scheinbarer Lebensweisheiten über Leidenschaft, Lust und Verlangen, verwandelt sich Dorian in eine skrupellose und korrupte, nur auf persönlichen Genuss ausgerichtete Person, die in Ermangelung jeglicher Moral die Menschen um sich herum zerstört.

Die Delattre Dance Company bringt nun diese Erzählung in einer frischen, neo-klassischen und modernen Ballettfassung auf die Bühne. Choreograf Stéphen Delattre haucht den Figuren mit seiner ganz eigenen Bewegungssprache neues Leben ein und lässt sie in dem für ihn typischen poetischen Ballettstil erstrahlen.
Begleiten Sie in diesem dramatischen und fesselnden Handlungsballett, den im Rausch der Sinne aufgehenden jungen und schönen Dorian, der von seinem Umfeld wie ein Gott verehrt und bejubelt wird. Erleben Sie die Schattenseiten des gesellschaftlichen Lebens zur Zeit des Fin de Siécle. Werden Sie Zeuge menschlicher Schwächen und Sünden wie Dekadenz, Schönheitswahn und skrupellosem Egoismus.

Einführung mit Stéphen Delattre um 18.45 Uhr
Choreografie: Stéphen Delattre
Projektions Designer: Rene Zensen
Musik: Davidson Jaconello
Bühnenbild: Martin Opelt

Abonnemente A, C und freier Verkauf
Vergünstigungen: LP-Gutscheine, 20 Jahre 100 Fr.
Aufführungsdauer: ca. 2 ¼ Stunden mit Pause