Chez Roswitha

Eine Operette auf Talfahrt
Datum / Zeit
Freitag, 25. Mai 2018, 19.30 Uhr
Ort
Visp (Theatersaal)
Preise
Erwachsene: CHF 40.00
Kinder/Studenten: CHF 20.00
Vorverkauf ab
16.04.2018, 09 Uhr
Zurück zur Übersicht

Sempione Productions / La Poste Theater Productions

„Friener Anni, friener was immer het Schnee kä und ä hüfu Gäscht sind cho und nit nach Östrich sind gigangu. Ja das sind appa no Zita gsi, gäll Josi!"

Ja, damals war der Tourismussektor noch in Ordnung. Die Gäste kamen zuhauf. Heute sieht das anders aus. Der Tourismus darbt. Ganz besonders in den Bergen.

Die Theatergruppe Sempione Productions zeigt anhand eines Singspiels den Spagat auf zwischen den Ansprüchen des Tourismus und dem Massstab an die eigene Integrität. Eine Scharade, welche die Protagonisten talabwärts katapultiert und sie beinahe in einer Gletscherspalte enden lässt.

Ein Schneebarli, nah am finanziellen Abhang, eingebettet in den schönsten Walliser Alpen, kämpft ums Überleben.

Der schlauen Wirtin Roswitha ist jedes Mittel recht, um ihre geliebte Bar aus den roten Zahlen zu bekommen. Sie lockt mit ihrer schönen Tochter Anni einen Investor aus Deutschland an. Dieser jedoch traut der Sache nicht und taucht getarnt als österreichischer Musiker im Schneebarli auf. Die Scharade kann beginnen.

Flankiert werden die Protagonisten von den Stammgästen Käthy, Fredi und Hansi, welche als Puppen an der Bar im wahrsten Sinne des Wortes herumhängen.

Gespielt und gesungen wird auf Walliserdeutsch, Österreichisch und Deutsch.

Wie es dem Titel zu entnehmen ist, handelt es sich bei der 4. Produktion von Sempione Productions um eine Operette. Die heitere, komödiantische Handlung, von eingängiger Musik begleitet, wird jedoch alsbald von der Problematik des darbenden Skigebiets eingeholt. Die Welt der Operette wird dadurch humorvoll mit Geige, Akkordeon und Gesang entstaubt.

Von und mit
Barbara Terpoorten, Barbara Heynen, Andreas Bittl, Philipp Stengele, Sara Giancane, Siegfried Terpoorten, Cristina Achermann

Spieldauer 80 Min. ohne Pause.